Enndingen

Stadt an der Enn

Schi-Stra-Bus ...

... ist die Abkürzung für den Schienen-Straßen-Omnibus. Ein Bus, der in der 50er-Jahren sowohl auf der Straße, als auch auf der Schiene unterwegs war. Die Fahrgäste konnten ohne Umsteigen auf einer Route verkehren, die nicht komplett per Schiene erreichbar war. Sehr erfolgreich war das Konzept allerdings nicht.

 

 
(1) Die höheren, steilen Lagen im Gebiet Hoher Ennder befährt der Schi-Stra-Bus auf den Bergstraßen. Eben hat er sich wieder aufgegleist und ist nun als Schienenbus auf der Nebenstrecke in Richtung Berglenn unterwegs.
 


(2) In Berglenn mündet das außer vom Schi-Stra-Bus vor allem noch von Holzzügen befahrene Gleis in die Nebenstrecke Berglenn. Für den Halt am Bahnhof Berglenn muss der Bus von der freien Strecke einen halben Meter rückwärts an den Bahnsteig fahren. 
Fahrgäste in Richtung Enndingen bleiben sitzen. Der Schi-Stra-Bus verdichtet nun den Verkehr ins Enntal. 

(3) Gleich nach Berglenn über die mächtige Brücke führt die Strecke weiter hinunter ins Enntal.

(4) Der erste Halt im Enntal ist Ennsbruck. Hier steigen auch Fahrgäste aus, die im Industriegebiet Enndingen West zum Beispiel bei enNTrans oder EnnTier beschäftigt sind. 



(5) Weiter geht die Reise. Schon nach einigen Metern Fahrt kommt der Bus im Bahnhof Enndingen auf Gleis 2A an. Auf Gleis 2B am selben Bahnsteig wartet bereits der Nahverkehrszug nach Ennau auf die Umsteiger.

(6) Der Zug nach Ennau, gezogen von einer BR212 hat zuerst Ausfahrt in Enndingen und fährt am Bus vorbei auf die Nebenstrecke. Eine Begegnung von zwei Zügen in entgegengesetzter Richtung nennt man in der Sprache der Eisenbahner auch: sie kreuzen sich.


(7) Unser Bus ist inzwischen auch weiter gefahren und hält nach sehr kurzer Fahrt am Haltepunkt "Enndingen Altstadt". Dies erspart den wenigen verbliebenen Fahrgästen einige cm Fußweg.


(8) Fast alle Fahrgäste sind inzwischen ausgestiegen. Durch den Tunnel unter der Stadt hindurch ...

(9) ... kommt die Endstation im nahen Enndinger Industriegebiet in Sicht. Die letzten Fahrgäste steigen jetzt aus, oft ist der Bus aber auch schon leer.

(10) Der Busfahrer wendet sein Fahrzeug auf der Drehscheibe bei der Lokwerkstatt und ist nach einer verdienten Pause bereit für die Rückfahrt zum Hohen Ennder.

Das Modell - bei der Enntalbahn seit Juni 2014

Motorisierter Schi-Stra-Bus von Hobbytrain (H2652, Bahnshop). Digitalisiert mit dem winzigen Sounddecoder SL76 von Tran. Verfügbar sind individuell ausgewählte "ländliche" Geräusche. Das Modell wurde vom Digitalisierer mit LED Spitzen- und Rücklicht gesupert. Die Rücklichter blenden beim Bremsen sogar auf. In diesem Clip ist das Modell kurz in Betrieb zu sehen.