Enndingen

Stadt an der Enn

Details zu meinem Gleisbildstellpult - Januar 2007

Gleisbildstellwerk Enndingen
Gleisbildstellwerk Enndingen 2007: Ausbau der Gleise 1 und 2

 

  • Das Stellpult ist eine Holzplatte, welche mit Plakafarbe schwarz gestrichen ist
  • Die beleuchteten Gleisbild-Schalter sind von Arnold
  • Die Schienenwege sind Streifen aus weißem, selbstklebenden Gewebeband. Das breite Band habe ich dazu auf einer Plastikplatte aufgeklebt und dann mit einem Skalpell (Teppichmesser) in Streifen geschnitten
  • Die schematisierten Bahnsteige sind aus grauem Isolierband
  • Die Gleisnummern sind selbstklebende Etiketten (Herma)
  • Die farbigen Punkte (auch Herma) kennzeichnen, ob das Gleis immer stromführend ist (grün) bzw. durch die Weichen abgeschaltet wird (rot)

Das ganze kostet nicht viel mehr, als die Schalter selbst, ist in den Grundzügen vor fast 20 Jahren entstanden und hat einige Umbauten auf der Platte problemlos mitgemacht, da außer dem Bohrloch je Schalter nichts fix ist.